Tollwutimpfung: Ein Sieg der Vernunft (in den USA)

Der Verband der Veterinäre im öffentlichen Gesundheitsdienst der US-Bundesstaaten (NASPHV) gibt in seinem neuen „Compendium of Animal Rabies Prevention and Control“ die amtliche Empfehlung, Haustiere unter Tollwutverdacht, deren Impfung abgelaufen ist, vernünftiger zu behandeln als bisher. Sie sollen nachgeimpft und unter Beobachtung (des Besitzers) gehalten werden. Sie sollen also genauso behandelt werden wie Tiere mit gültiger Impfung. Voraussetzung: Ihre … Weiterlesen