Wie Tierhalter systematisch hinters Licht geführt werden

Der Murdoch-Sender Fox News USA ist zwar ein abscheulicher rechtsradikaler Propagandasender, dennoch lohnt es sich, diesen Beitrag anzusehen (in Englisch): http://www.myfoxtwincities.com/dpp/news/investigative/investigators-vet%2C-vaccines-and-vagaries-jul-27-2011# Im Lokalprogramm für Saint Paul-Minneapolis (Minnesota) zeigt ein Reporter, wie die Hundehalter mit unnötig häufigen Tollwutimpfungen systematisch über den Tisch gezogen werden. In den USA gibt es Tollwutimpfstoffe mit Einjahres- und mit Dreijahreszulassung. (Es sind …

WeiterlesenWie Tierhalter systematisch hinters Licht geführt werden

Dreijahrestollwutimpfung in Texas: Impfquote gestiegen

Texas gehört zu denjenigen US-Bundesstaaten, die erst spät die dreijährliche Tollwutimpfung bei Katzen und Hunden erlaubt haben. (In Kalifornien war sie schon über zwei Jahrzehnte lang eingeführt.) Die Neuregelung, die 2003 in Kraft trat, war seinerzeit von Hunderten texanischen Tierärzten erbittert bekämpft worden. Manche Veterinäre machten geltend, dass dadurch die Impfquote (= Anteil der tollwutgeimpften Haustiere …

WeiterlesenDreijahrestollwutimpfung in Texas: Impfquote gestiegen

Aus gegebenem Anlass: eine Wiederholung

Fundamentalistische Impfgegner/innen werden freundlich gebeten, hier nicht mitzulesen und vor allem hier nicht abzuschreiben. Das betrifft insbesondere gewisse Tierheilpraktikerinnen, die sich gern aus meinen Online-Texten und Büchern bedienen, die abgekupferten Sätze mit viel krausem Zeug vermischen und damit ihre Websites bestücken. Sie sollen doch bitte aus eigener Kraft in ihren Miasmen-Sümpfen herumstümpern. 

Injektionssarkom beim Kaninchen

Forscher aus Norditalien haben ein Impf-, resp. Injektionsstellen-Fibrosarkom bei einem Zwergkaninchen beschrieben, nach unserer Kenntnis ist das der erste publizierte Fall bei dieser Tierart. Das Kaninchen war 1999 zwischen den Schultern gegen Myxomatose (Lebendimpfstoff) und Chinaseuche (Totimpfstoff) geimpft worden. Weil es danach an der Injektionsstelle einen Knoten entwickelte, bekam es mehrmals ein Antibiotikum gespritzt. (Vermutlich dachte man, es …

WeiterlesenInjektionssarkom beim Kaninchen