Impfnebenwirkungen bei Katze und Hund 2016 und 2017

Aus diversen Gründen (u. a. schönes Wetter und Faulheit) kommen wir erst jetzt dazu, uns mit dem Bericht des Paul-Ehrlich-Instituts zu Impfnebenwirkungen bei Katze und Hund aus den Jahren 2016 und 2017 (veröffentlicht Ende 2019) zu befassen.   HUND Insgesamt 746 Meldungen Fast zwei Drittel entfallen auf die üblichen Kombi-Impfstoffe SHPPiL (Staupe-Hepatitis-Parvo-Zwingerhusten-Lepto) mit oder ohne Tollwutimpfstoff. …

WeiterlesenImpfnebenwirkungen bei Katze und Hund 2016 und 2017

Nebenwirkung selbst melden?

Das hier hat uns kürzlich eine Tierhalterin zum Thema Lepto-Impfstoffe geschrieben:   „Meine Hündin hat seit vier Tagen eine schwere Impfreaktion auf Nobivac L4. Inzwischen sind zwei Gelenke des Vorderlaufs betroffen – neben Durchfall, Schwäche, starken Schmerzen, Appetitlosigkeit. Sie kann nicht mehr laufen.  Unfassbar, dass ich meiner Vet sage, diese Arthrose ((eher: Arthritis, Anm. MP)) …

WeiterlesenNebenwirkung selbst melden?

„Injektionsstellensarkom“: Es sind halt doch die Impfstoffe

Schweizer Wissenschaftler haben festgestellt, dass sich der Anteil der „Injektionsstellensarkome“ an den Tumorerkrankungen der Katzen im Zeitraum 2010 bis 2014 vermindert hat (Graf et. 2018). Waren zuvor über 20 Prozent aller erfassten Tumorerkrankungen bei Katzen in der Schweiz „Injektionsstellensarkome“, so sank dieser Anteil von 2010 bis 2014 auf 11 Prozent. Das führen die Studienautoren auf …

Weiterlesen„Injektionsstellensarkom“: Es sind halt doch die Impfstoffe